NOVAZOON Best practices insights

NOVAZOON Best practices insights

NOVAZOON Best Practices Insights: Data-based Business Model Innovation

 

The context, innovation and implementation phases form the basis in the development of a business model.

In all phases, we use the latest methods and best practices, which we have developed together with leading research institutions in Europe. Our unique transformation methodology is certified by both the recognized institution TÜV SÜD and the German Federal Office of Economics and Export Control.

One of our selected methods is data-based business model innovation.

This form of innovation builds on the potential of existing data. Existing data landscapes and models are categorized and compared with the value chain of the target market.
The process/data mapping forms the basis for a more advanced innovation process oriented to the Business Model Framework.

#wetransform – NOVAZOON is a partner at the 8th Digital Excellence in Frankfurt

#wetransform – NOVAZOON is a partner at the 8th Digital Excellence in Frankfurt

#wetransform – NOVAZOON is a partner at the 8th Digital Excellence in Frankfurt

The 8th Digital Excellence will take place in Frankfurt am Main on June 23rd.
As a partner, we are involved with the topic
#wetransform – develop sustainably successful business models for the digital future
in this year’s program.

The digital excellence conference, inviting for the 8th time, focuses on the new values and places the focus on people. A diverse event format with practical knowledge, interactions and workshops provides orientation and turns the day into an experience. The program inspires to experience as many sessions as possible from numerous digital areas.

Create the design offices specializing in New Work
a creative environment for networking on six floors.

Get your tickets now and be part of it :

https://lnkd.in/dW2A_bZ
https://lnkd.in/dFbDGj52

 

We look forward to an innovative exchange!

How do companies manage their innovation and inventory portfolio? – We asked our community

How do companies manage their innovation and inventory portfolio? – We asked our community

Wie managen Unternehmen Ihr Innovations- und Bestandsportfolio? – Wir haben bei unserer Community nachgefragt

In der Worksession „Explore vs. Exploit“ im Rahmen unseres Innovation Day diskutierten wir das Management von Innovations- und Bestandportfolios anhand des Explore vs. Exploit Ansatzes, basierend auf den Forschungsarbeiten von Alexander Osterwalder.

In der spannenden und offenen Diskussion hat sich schnell gezeigt, dass viele Unternehmen bereits aktiv in Innovative Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle investieren. Dies ist von elementarer Bedeutung, um nachhaltige Innovationen stetig weiterzuentwickeln und das eigene Unternehmen (ständig) neu zu erfinden.

Obwohl die nachhaltigen Innovationen von bestehenden Geschäftsmodellen immer mehr an Gewicht gewinnen, kommen viele Unternehmen in ihren Märkten mit dieser Aufgabe noch nicht schnell genug oder mit entsprechendem Erfolg voran.
Fehlende Werkzeuge / Methodenkenntnisse sowie das durchgängige Commitment sind hierfür oftmals
eine mögliche Ursache. Insbesondere dem Top-Management fehlt häufig aber auch die Zeit und der Raum, um aktiv an Innovationen zu arbeiten.

Unser Fazit hierzu:
Das Management des Innovations- und Bestandsportfolios muss in einem Unternehmen eine Priorität haben, um sich nachhaltig erfolgreich für die Zukunft aufzustellen. Neben den inkrementellen Innovationen (Verbesserungen von Services, Effizienzinnovationen) bedarf es an Mut und Weitblick, neue marktgerichtete Geschäftsmodellinnovationen anzugehen.

Wir sind gespannt, auf euren Input – besteht in eurem Unternehmen die Möglichkeit, Zeit mit Innovationen zu verbringen?
Diskutiert gerne auf unserem LinkedIn Kanal mit uns. 

What makes a successful innovation? – We exchanged ideas with our innovative community

What makes a successful innovation? – We exchanged ideas with our innovative community

Was macht eine erfolgreiche Innovation aus? –  Wir waren mit unserer innovativen Community im Austausch

Was benötigt man, um eine Innovation oder eine Geschäftsmodelltransformation erfolgreich zu gestalten?

Mit u.a. dieser Frage hat sich unsere Community aus Entscheidern*innen, Machern*innen und Expert*innen der Digitalwirtschaft in einer interaktiven Worksession am Innovation Day in Stuttgart beschäftigt.
Einer der zentralen Punkte und Erkenntnisse der Diskussion:

 #Führung und #Kultur sind die wichtigsten Kernelemente, um Innovationen und Geschäftsmodelltransformationen langfristig erfolgreich zu machen!

Der Weg von der Effizienzkultur der letzten 30 Jahre hin zu einer echten, gelebten Innovationskultur ist ein Schlüssel zum Erfolg, wenngleich dies sowohl Zeit, Geduld und eine Änderung des Mindsets bedarf.

Zusätzliche interessante Erkenntnis: Obwohl alle Unternehmen in ihrer Branche langjährig erfolgreiche Geschäftsmodelle betreiben, schätzen die Experten*innen es so ein, dass nachhaltige Innovation insbesondere
Methoden- und Technologie-Know-How und Erfahrung über #digitale #Geschäftsmodelle erfordern und dies bisher nicht tiefgreifend in den Unternehmen verankert ist.
Diese Erkenntnis bestätigt uns als NOVAZOON natürlich genau in unserem Geschäftsmodell des Innovation & Venture Builders, der sowohl Best-practices als auch Deep-Tech Skills mitbringt.

Wie ist euer Unternehmen aufgestellt? Sind Eure Mitarbeiter*innen/ Kollegen*innen an den Innovationstätigkeiten involviert? Wie meistert Ihr die Reise hin zur Innovationskultur?
Folgt uns auf LinkedIn und teilt eure Erfahrungen mit uns!

Data-driven business model innovation

Data-driven business model innovation

Data Driven Business Model Innovation” – our workshop with RHI Magnesita

 

To kick off the collaboration, a two-day face-to-face workshop on the topic of data-driven business model innovation took place at RHI Magnesita in Vienna at the end of January.

Gregor Lammer, Head of AI and APO, works with his team on innovative data-based solutions for the refractory industry of the future. Together with our experts Fabio Pereira and Tobias Butsch from NOVAZOON, extensive data potential was determined at the kick-off workshops and promising use cases for new product/service solutions were developed.

The goal of our cooperation is to develop new data-driven business models and thus take the future of RHI Magnesita as a digital pioneer in a traditional industry to the next level.

We would like to thank Gregor Lammer, Manuel Forrer and Thomas Buchegger for the two successful workshop days in Vienna.

We look forward to further cooperation with exciting topics.