Workshops ein Tool aus “alten” Zeiten? Irgendwie ja! Irgendwie nein”

Wir sind bei NOVAZOON stark im Bereich der Geschäftsmodellinnovation und damit verbundenen Kreativ-Arbeiten beschäftigt.
Die letzten beiden Jahre waren sicher für uns alle eine große Herausforderung.
Unser Team hat unglaublich viel Zeit und Arbeit investiert und einen sensationellen Job gemacht, um die best-practices in Online-Formate zu überführen, neue Methoden zu entwickeln und vor allem gemeinsam mit Kunden und Partnern Erfahrungen zu sammeln.
Schnell hat sich herausgestellt, was gut funktioniert und welche Formate online weniger erfolgreich sind.

 

Da so langsam die „Masken“ wieder fallen fragen wir uns:
Back-to-„old-school“ oder wie geht es weiter? 🧐

Wir ziehen folgendes Zwischenfazit:
Das digitale Kreativ-Arbeiten ist eine unglaubliche Bereicherung und bietet eine Vielzahl an Vorteilen, die wir vorher so nicht nutzen konnten und jetzt nicht mehr missen wollen.
Wir reden nicht von effektiv genutzter Zeit, die man nicht auf Reise verbringt – sondern insbesondere von gezielten und fokussierten Deep-Dives, die in der digitalen „Time-Box“ wirklich super funktionieren.
Auf der anderen Seite sehen wir die großen Vorteile, die das persönliche Arbeiten und Workshoppen bietet, das „Laufen-lassen“ von Ideen und Lösungsansätzen, die man in einer Gruppendynamik eigentlich nur in Präsenzmeetings hinbekommt.

Wir sehen eindeutig ein best-of der beiden Welten und werden an dem Hybrid Model auch zukünftig festhalten und unsere Methoden weiterentwickeln und ausbauen.

 

Wir sind gespannt, wie ihr zu dem Thema steht und würden uns sehr über eure Abstimmung bei LinkedIn freuen.